Regie/ Theaterpädagogik

Klaudia SchmidtKlaudia

Geboren und aufgewachsen im Ruhrgebiet. Studium der Volkswirtschaft, Abschluss als Dipl. Volkswirtin. Zwei Jahre wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik. Danach Entscheidung für eine private Schauspielausbildung in München und Zürich. Aufnahme in die Zentrale Bühnenvermittlung 1997. Engagements u.a. Studiobühne Bielefeld, Münchner Theater für Kinder, Tourneetheater ”Kulturmobil”, Von 2001 bis 2004 Ensemblemitglied des Stadttheaters Ingolstadt. Erstes Solo-Stück „Melancholie“/ Stückentwicklung. Seit 2005 freiberuflich tätig. U.a. Tournee-Theater Dine & Crime, erstes Solostück und seit 2006 intensive Zusammenarbeit mit Musikern im Bereich Sprach- und Stimmimprovisation. 2008 erarbeitete sie mit Irene Rovan die Lesereihe „Dorfgiganten“. Ebenfalls ist sie theaterpädagogisch für bayerische und Münchner Bildungseinrichtungen und Sozialprojekte tätig. 2007 Stückentwicklung „Ganz Deutschland in weißen Socken“, 2009 Stückentwicklung „Fremd, cool und schön“ sowie 2010 „Unser Alltag – step one“ und AT: „Schau hin und nicht weg – das Leben ist kein Ponyhof“, 2011 „Die sieben Zwerge und Schneewittchen“ sowie „Schmidt, Schwab, Varner – Klänge einer Menschensammlung“ sowie Anerkennung zur Theaterpädagogin (B.U.T.), 2012 Romanadaption „Rolltreppe abwärts“ (Text & Regie), Wahnsinn der Freiheit (Performance), Freiheit oder Sicherheit? –Wir haben uns entschieden! (Konzept, Regie, Performance). Klaudia Schmidt arbeitet als Schauspielerin, Regisseurin/ Theatermacherin und Theaterpädagogin.

culture4change gGmbH · Ratiborstrasse 14a · 10999 Berlin · Telefon +49 (0)171 886 28 19 · info@culture4change.de