« zurück

Sozialarbeitswissenschaftliche und kulturpädagogische Beratung zu Projektbeginn

Professor Dr. Tilly Miller

studierte Politikwissenschaft (Dipl.sc.pol.Univ.), Sozialpädagogik (Dipl.Sozpäd.FH) sowie Literaturwissenschaft und absolvierte eine Ausbildung zur Theaterpädagogin BuT®. Seit 1990 ist sie Professorin für Soziale Arbeit und Politikwissenschaft an der Katholischen Stiftungsfachhochschule München. Sie leitet dort das Theaterpädagogische Zentrum und bietet Workshops und Projekte im Bereich Tanz und Theater an. Sie konzipiert eigene Stücke und Performances, die sie mit den Studierenden ausgestaltet. Zusammen mit ihrem Kollegen, dem Klavierspieler, Prof. Dr. Johannes Kemser, führte sie im Hochschulkontext diverse Gesprächs-Konzerte auf.

Weitere inhaltliche Schwerpunkte an der Stiftungsfachhochschule sind:

  • Leitung des Vertiefungsbereichs Erwachsenenbildung
  • Sozialarbeitswissenschaft,Wissenschaftstheorien, Transdisziplinarität
  • Netzwerktheorie und Netzwerkarbeit
  • Prozessbegleitung (Bildungsprozesse, personale Entwicklungsprozesse, Team- und Projektprozesse, kreativ-künstlerische Prozesse)

Ihre Forschungs- und Veröffentlichungsschwerpunkte sind Sozialarbeitswissenschaft, Netzwerke und sozialarbeitsorientierte Erwachsenenbildung.

Tilly Miller ist Redaktionsmitglied der Zeitschrift „Erwachsenenbildung“ und Mitherausgeberin des Online-Journals der „Deutschen Gesellschaft für Systemische Soziale Arbeit“. Daneben bekleidet sie eine Position im Beirat des Projekts „Netzwerk Nachhaltige Bürgerkommune Bayern“, einer Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz. Ebenso ist sie von der Stiftungsfachhochschule delegiertes Mitglied bei BenE München (Bildung für nachhaltige Entwicklung), einem Zusammenschluss aller Universitäten und Hochschulen in München zum Thema Nachhaltigkeit.

http://www.campus.ksfh.de/Members/miller
http://www.ksfh.de/wir-ueber-uns/lehrende/profile/einzelansicht/anzid/473/

culture4change gGmbH · Ratiborstrasse 14a · 10999 Berlin · Telefon +49 (0)171 886 28 19 · info@culture4change.de